…..wenn es mal etwas ganz Besonderes sein soll.
Ein See aus Feuer, der glimmt und brodelt und den nur
die Hügelkette im Hintergrund zurückhält alles zu vereinnahmen.
Die roten Wogen senden ihr Leuchten bis an der Hügel Gipfel,
so daß diese eine grünliche Aura erhalten, die sich sanft über die
Landschaft schmiegt.
Ganz unbeteiligt schaut ein azurblauer Himmel auf die Szenerie
hinab, wohlwissend, daß das feurige Glühen ihm nichts anhaben kann,
obwohl er den Ausblick offensichtlich genießt.
Die Größe von 35 x 26 mm ist wie geschaffen für einen Opal der wie
ein Gemälde wirkt.
Den Rahmen dafür hat die Goldschmiedin Christine Kurzmann in fließender
und naturidentischer Art gearbeitet.
Das Material besteht aus einer Silberlegierung und einer hochwertigen und
haltbaren Goldplattierung, die sich weder farblich verändern noch abnutzen kann.
Das gewährleistet eine über 30 jährige Berufserfahrung. Nickelfrei. Für all dies
wird mit einem Zertifikat garantiert.
Video siehe unten.