Dunkle kräftige Farben in Blau und Grün zeichnen diesen Boulder Opal aus, der auf der Frontseite
fast kein Muttergestein zeigt (nur zwei kleine Tupfer), was seltener geworden ist.
Meistens leuchtet vorwitzig der kleine rote Punkt auf dem Stein auf. Das sogenannte I Tüpfelchen .
Vielleicht will uns der Opal daran erinnern mehr im Heute, statt im Gestern und Morgen zu leben.
-Jetzt- ! Öfter mal wieder ein Highlight setzen, dem Leben das I Tüpfelchen verpassen.
Ist das nicht auf den (roten) Punkt gebracht?
Gearbeitet wurde der Ring von der Goldschmiedin Christine Kurzmann in fließender,
naturidentischer Art der Einfassung.
Der 3 mm breite zisilierte Steg ist versteckt unter dem Stein geöffnet
(so daß man nicht hängenbleiben kann)
und somit auf fast alle Fingergrößen einstellbar. Bei klimabedingten Veränderungen der Fingerstärke (Sommer/Winter) ist dies ebenfalls ein Vorteil.
Das Material besteht aus einer Silberlegierung und einer hochwertigen und
haltbaren Goldplattierung, die sich weder
farblich verändern noch abnutzen kann. Das gewährleistet eine
über 30 jährige Berufserfahrung. Nickelfrei.
Für all dies wird mit einem Zertifikat garantiert.